P. Raj und Eva-Maria Heck als neue Mitarbeiter vorgestellt

Am 29. August zelebrierte P. Raj Arulmarianathan die Messe in St. Markus Haimbach. Anlass war seine eigene Einführung in der Gemeinde sowie die von Gemeindeassistentin Eva-Maria Heck. In einer (für Corona-Bedingungen) vollbesetzten Kirche stellten sich beide den Gemeindegliedern vor - P. Raj in seiner Predigt, Eva-Maria Heck in einer kurzen Ansprache am Ende der Messe.

P. Raj stammt aus dem Süden Indiens, dem Bundesland, in dem auch der heilige Apostel Thomas seine letzte Ruhestätte gefunden hat. Er berichtete von den vielen Kulturen, die in seinem Heimatland aufeinandertreffen: Hindus, Muslime und nicht zuletzt Christen (ca. 7% der indischen Bevölkerung). Inzwischen habe er sich seit einigen Jahren auch in die deutsche Kultur eingelebt. Bislang war er als Kaplan in der Gemeinde St. Sturmius Fulda tätig. Neue freue er sich auf viele neue Begegnungen in den Stadtrandgemeinden rund um Haimbach.

Eva-Maria Heck stammt aus Hattenhof. Sie zeigte sich erfreut über die anwesenden Messdiener, da gerade dieser Dienst ihren eigenen Glaubensweg besonders geprägt habe. Nach dem Abitur studierte sie in Paderborn Religionspädagogik. In den vergangenen beiden Jahren war sie als Pastoralassistentin in St. Bonifatius Horas und St. Lukas Aschenberg tätig. Ihr letztes Assistenzjahr verbringt sie nun in unserer Pfarrei St. Martin.

Beide haben mit ihren Kollegen bereits einen "Pfarrberitt" unternommen, wie Pfr. Schneider am Ende der Messe berichtete. Dabei seien die Dimensionen der neu zusammengeschlossenen Pfarrei deutlich geworden. Satte drei Stunde habe eine Rundfahrt zu allen Kirchen, Kapellen und Friedhöfen gedauert. Zum Einstieg überreichte Pfr. Schneider im Namen des ganzen Teams der Hauptamtlichen ein Glas voller "Nervennahrung", verbunden mit den besten Wünschen für ihren Dienst.

Eva-Maria Heck tritt die Nachfolge von Marius Hübner an, der inzwischen seinen neuen Ausbildungsabschnitt im Klinikum Fulda angetreten hat. P. Raj tritt in die Fußstapfen von Pfr. Christian Schmitt, der kürzlich in die Bundespolizei-Seelsorge gewechselt ist. Und auch Kai Witzel wird einen Nachfolger in unserer Gemeinde erhalten - so gab es Pfr. Schneider am Ende der Messe bekannt. Ab Oktober wird ein neuer Pastoralpraktikant in unserer Gemeinde mitwirken, der sich in der Vorbereitung auf die Diakonweihe befindet.